Deutsche Politiker - NATO als Drogenbosse - was wurde aus der Menschheit?!

Veröffentlicht auf von karl kreibich

Deutsche Politiker - NATO und ihre Todes Schwadronen im Balkan  

Sami Lushtaku, Ilaz Kadriu, Nuradin Lushtaku sind die wahren Auftrags Killer von Hashim Thaci, was jedem Kosovaren und auch den Geheimdiensten seit Jahren bestens bekannt ist.

Man beachte das trotzdem und mit vollen Wissen, diese Mörder, Teroristen und Gangster auch 2005 auf Kosten des Steuerzahlers von Politischen Kriminellen nach Deutschland eingeladen werden zu angeblichen Kursen in Wild Bad Kreuth und zuvor mindestens auch in 2001! Drogen und Verbrechens Netze inklusive des üblen Frauen Handels, müssen halt im Auftrage von Deutschen Politker forciert und besser organisiert werden

Und mit vollen Wissen, werden auch diese gut dokumentierten Verbrecher wie auch Hashim Thaci, Fatmir Limanaj von Deutschen Mafia Politikern bis heute mit Visas ausgestattet und die engste Partnerschaft der OK mit SPD Politikern ist nicht zu übersehen! Der Abgrund dieser Verbrecher Banden und findet ein Aushänge Schild im Kosovo durch Joachim Rückers und seinen Partner dem Chef der Hashim Thaci Todes Schwadronen: Sami Lushtaku und Kollegen.




Seltene Fotos dieser kriminellen Gang und was auffällt ist wieder einer dieser Schwarzhemden, welche die SS Nachfolge Organisation bildeten und die gefürchtete Mord Schwadron der "Atlantik Brigade" welche von der US - Albanischen Mafia des AACL direkt finanziert wurde.

Ausbildung Lokal waren illegal gebaute Strand Bars, Hotels direkt am NATO Stützpunkt CommWest, der CIA Ausbildungs Stelle im Militär Park der auch als Sommer Residenz des Albanischen Staatspräsidenten dient in Plepa südlich Durres und südlich davon ist Golem, wo absolut alle Albaner Gangster sich ihre illegalen Hotels und Bars gebaut haben.


Trotz dieser Fakten und das die NATO die Ausbildung für die verantwortlichen AKSH, ANA Terroristen in 2004 beendete (die illegale Killer und Terroristische Ausbildung wurde dann wieder von der MPRI fort gesetzt)

Die SPD Kriminellen betrieben auch nach diesen Festnahmen und überall bekannten Fakten, die systematische Ausbildung und Einladung ihrer Verbrecher Partner nach Deutschland (Wildbad Kreuth) unverblümt in 2005 weiter!

Sami Lushtaku, war der UCK Kommandant von Hashim Thaci's Heimat Region Drenica und ist bis heute auch in Albanien für seine Todes Schwadronen bestens bekannt.

Sami Lushtaku, wurde ebenso in 2001 mit Agim Ceku zu einem CIA Ausbildungs Kurs nach Garmisch-Parten Kirchen eingeladen vom Georg C. Marshall Centrum, wo dort dann Kurse laufen unter dem Hitler Motto: "Die neuen Führer des 21. Jahrhundert" Die Teilnehmer Listen lesen sich eher wie eine Fahndungs Listen von Interpol für Mörder und Drogen Bosse, welche Weltweit operieren.

Conversation with Sami Lushtaku, the KLA commander of the Drenica Operational Zone

June 9, (Kosovapress)

http://www.alb-net.com/kcc/060999e.htm#5

Thursday, July 14, 2005
Sami Lushtaku: Security in Kosovo (Koha Ditore)

Koha Ditore carries the speech that KPC General Sami Lushtaku gave to a seminar on future options for Kosovo held in Wildbald Kreuth, Germany.

Lushtaku said during his speech that everybody in Kosovo was aware of the international presence and they recognized UN SC Resolution 1244. However, delaying this presence without a clear vision about the future affected security in Kosovo. It affected Albanians, who only viewed one option as legitimate – Kosovo’s independence.

Lushtaku said Kosovo’s independence would definitely improve security situation.

Kosovo Report

Südosteuropa | 28.04.2004
Ehemaliger Rebellenführer im Kosovo festgenommen

Pristina, 28.4.2004, BETA, serb.

Die KFOR-Truppen haben heute Morgen (28.4.) den früheren Befehlshaber der Albanischen Befreiungsarmee Kosovos (UCK), Sami Lushtaku, festgenommen. Lushtaku soll in die gewaltsamen ethnischen Ausschreitungen Mitte März verstrickt gewesen sein, sagte ein KFOR-Sprecher, Jim Moran, gegenüber Beta. Lushtaku sei in Srbica, im Norden der von der UN verwalteten Provinz, festgenommen worden. Jim Moran sagte, Lushtaku sei nicht wegen der Aktivitäten als Kommandierender der UCK in Gewahrsam genommen worden, sondern wegen Erpressung von Landsleuten und anderen kriminellen Handlungen. (...) (fp)


DW
Lushtaqi entging zweimal einer Festnahme
So entging auch der frühere UCK-Obere Sami Lushtaqi mindestens zweimal einer Festnahme. Er war verdächtig, einer der Hintermänner eines Bombenanschlags auf einen Bus serbischer Friedhofsbesucher im Februar 2001 zu sein. Während und kurz nach dem Krieg soll er in privaten Folterlagern der UCK albanische wie serbische Zivilisten getötet haben. Der US-Diplomat und damalige UNMIK-Vize Jock Covey verhinderte laut einem Bericht der Sunday Times persönlich Lushtaquis Verhaftung. Die, so Covey, würde das Kosovo destabilisieren.

Karriere und ließ sich in seinem Heimatort Skenderaj im Dezember 2007 zum Bürgermeister wählen. Ende Januar 2008 kam er als einer der ersten neu gewählten Bürgermeister in die Gunst eines Besuchs von UN-Missionschef Joachim Rücker persönlich. Rücker war des Lobes voll für Lushtaqi, der sich richtlinientreu an die UNMIK-Vorgaben halte und nun sogar albanisch-serbische Gemeinde-Kommittees einrichten wolle: "Skenderaj kann der Welt zeigen, dass der Kosovo nicht nur eine demokratische, sondern auch eine multi-ethnische Zukunft hat."

Tatsächlich hat Skenderaj vor allem eine Gegenwart der Furcht. Niemand traut sich, gegen Sami Lushtaqi und seine Männer das Wort zu erheben, nicht einmal in Pristina. Als Lushtaqi vor Monaten durch eine KFOR-Straßensperre preschte und ein Verfahren gegen ihn eröffnet wurde, "wagte keiner der einheimischen Richter, die Akte auch nur anzufassen", erinnert sich einer ihrer internationalen Kollegen: "Wir haben Familie, sagten sie, wir wollen nicht sterben."

Dunkle Geschäfte laufen längst dezent
Dabei ist es nicht so, dass im Kosovo Männer mit Sonnenbrillen und tiefergelegten BMWs die Straßen kontrollieren und illegale Prostituierte zu hunderten von hier nach Mitteleuropa geschleust werden. Die Geschäfte laufen längst dezenter. Kosovo-albanische Clans kontrollieren das Rotlichtgewerbe in vielen Städten Europas. Und wo ließe sich das dort schwarz verdiente Geld besser waschen als im Kosovo? Etwa mit vorgetäuschter Geschäftstätigkeit an den Tankstellen, von denen knapp 1000 über den kleinen Landstrich verteilt stehen, oft kundenleer, ebenso oft um ein mehrstöckiges Motel ergänzt, das meist weder Fenster noch Kundschaft hat. Desweiteren existieren 30 Privatuniversitäten im Kosovo, die für viel Geld bunte Zertifikate bieten und große Studentenzahlen melden - selbst, wenn sie nur einmal die Woche Unterricht anbieten.

Keiner ihrer Abschlüsse ist in der EU anerkannt, aber darum geht es ja auch gar nicht. Sondern darum, die Herkunft schwarz verdienter Gelder zu verschleiern. Die Lizenzen zum Betrieb einer Privatuniversität vergab der letzte Erziehungsminister ohne jede Prüfung – aber gegen eine Aufwandsentschädigung von 50.000 Euro. Innerhalb der UNMIK ist dies nicht unbekannt, und eigentlich sollte auch gegen den Ex-Minister deswegen bereits Anklage erhoben worden sein. Ein hochrangiger albanischer Jurist hebt nur die Hände und rollt stumm mit den Augen. Der Ex-Minister habe einflussreiche Freunde. Als die UNMIK vor Wochen daran ging, alle Privatunis zu zertifizieren, Lehrtätigkeit und Qualifikationen ihres Personals zu untersuchen, antworteten zehn der 30 nicht einmal aufs Anschreiben.

Kriminalität? Welche Kriminalität
"SRSG" Joachim Rücker versteht die ganze Kritik nicht: "Wenn jemand Beweise hat, dass es hier organisierte Kriminalität gibt, dann bitten wir herzlich dann, dass dies mit Polizei und Staatsanwaltschaft geteilt wird." Ein Hinweis, bei dem Hasan Preteni nur einmal kurz auflacht, fröhlich klingt er dabei nicht. Der stämmige Ex-Offizier und Jurist ist seit 2006 Chef der ersten Anti-Korruptionsbehörde im Kosovo. Nun sei es mitnichten so, dass Korruption kultureller Bestandteil des Kosovo sei, "die Menschen sind wütend! Wir bekommen viele und detaillierte Hinweise!" Etwa über zwei Ärzte im Staatlichen Krankenhaus, die gespendete Geräte für 200.000 Euro privat verhökerten. Oder den Beamten, der für eine Unterschrift 50 Euro haben wollte. "Aber wissen Sie, wer als erster aus dem Gefängnis wieder draußen war? Die Ärzte. Sie haben einfach die Gefängnis-Wärter bestochen." Je größer der Fall, je mächtiger der Bestochene, desto weniger geschehe:...........Und die Menschen trauen sich nicht, irgendetwas gegen die Paten zu unternehmen, sagen, es habe doch sowieso keinen Zweck, wenn die auch noch von der UN beschützt werden!"

Stern

Die Terror Gangster spielten die wichtigste Rolle in 1998, neben den Mord Schwadronen von Kommandant Remi und dem Haradinaj Clan im Kosovo, um durch Morde und Terror die Voraussetzungen für den bereits beschlossenen NATO Krieg und die Besetzung des Kosovo durch die NATO zu erfüllen.

Zitat US Diplomant und OSCE Chef im Kosovo Walker damals:

Wir brauchen 5.000 Tode, bevor wir intervenieren können

Ein link schon vom November 1998, wo über die Aktivitäten der Terroristen aus Drenica berichtet wird.

Reagimin e b&n Komanda e fshatit Llaush& si dhe t& gjith& ushtar&t", thuhet n& reagimin e n&nshkruar nga Sami Lushtaku, Ilaz Kadriu, Nuradin Lushtaku,
Universtität Texas
Die Familie der Jashari's welche in rein kriminelle Aktivitäten im Kosovo wie dem Schmuggel schon in alter Tradition verwickelt war, hatte wie ihre Verwandten im großen Clan in der Drenica Region ständig Probleme mit der Ordnungs Macht der Republik Jugoslawien.

Die Lushtaku und Jashari Kinder waren sogar im selben Fußball Club in der selben Mannschaft. Ebenso der weitere Auftrags Killer von Hashim Thaci Sylejman Selimi!

Diese rein kriminellen Familien operierten dann ab 1996 auf Grund einer Idee der US Mafia des Gambino Clans als "Freiheits Kämpfer" unter dem Namen UCK - KLA! Das ist eine uralte CIA Methode und heute allgemein bekannt, das Terroristen und Mafia Clans sich hinter dem Deckmantel von Freiheits Kämpfer tarnen.

Später als in einem Kampf die Jashari Familie 1998 fast komplett fiel, nachdem die Familie sich Serbischen Sicherheits Kräften (die Internationalen TV Medien waren damals sogar anwesend und filmten)

starb, gilt das Gesetz der Blutrache (Kanun)!

2 Haupt Gründe sind bis heute für diese Drenica Gruppe die Trieb Feder:

A) Kriminelle Geschäfte
B) Tarnung als Freiheits Kämpfer um die wahren Hintergründe für Todesschwadrone zu verstecken und der angebliche Freiheits Kampf des Thaci - Drenica Clans war ganz einfach Blutrache.

C) Ähnlich ist die Situation mit dem Haradinaj Clan, dessen blutige Feldzüge nach den Blutrache Gesetzen gegen Dritte Albaner Familien legendär sind.

Wie bewiesen bezahlt der Steuer Zahler sogar die Ausbildung von Terroristen auf dem Balkan!

Der Mafia und Terroristen Staat Kosovo wurde auf Wunsch der NATO
inzeniert und gegründet und zwar vollkommen Völkerrechts widrig, wie
der Italienische Aussenminister Massimo D'Alema deutlich machte!

"Die Unabhängigkeit des Kosovo entstamme nicht aus einer
Eigeninitiative der Bevölkerung des Kosovo, sondern wurde vielmehr
auf Bestreben der NATO erschaffen"

> http://balkanforum.org/thread.php?threadid=2673



Aber die Zusammenarbeit mit Terroristen und Kriminellen auf dem
Balkan ist einwandfrei bewiesen! Selbst die bekanntesten Mörder und
Auftrags Mörder werden von Deutschen POlitikern nach Deutschland
eingeladen und mit Visa bis heute versorgt!

die NATO Zusammenarbeit mit Terroristen.

hier der Beitrag von 2003!


http://www.heise.de/tp/foren/S-Nato-Erka...g-3571312/read/


nur der NATO link geht plötzlich nicht
mehr!Und so schrieb ich das mal 2005, weil die Sache einfach zu
peinlich war, das sich in die Luft gesprengte Terroristen im Kosovo
als NATO Partner entpuppten, welche u.a. eine Chemie Waffen
Ausbildung hatten.


http://www.heise.de/tp/foren/go.shtml?re...&forum_id=83528


Inhalt:

KFOR Press Release

Pristina, 11 May 2003 - #03-16

KFOR on KPC training outside Kosovo

1. There has been wide media reporting and comment regarding KFOR and
UNMIK’s decision concerning the suspension of training and other
deployment for the KPC outside Kosovo.

2. This is not a punishment for the organization. Based on the fact
that two KPC members were involved in the terrorist act on 11 April,
there is reason to believe that there are more members of the KPC who
are involved in activities that undermine the stability and future of
Kosovo. We are working with KPC Commander to identify these
individuals for appropriate action.

3. The suspension of deployment and training outside Kosovo is taken
as a precautionary measure until we can assure ourselves that the
presence of members of terrorist groups in the KPC has been
addressed. The KPC and Kosovo risk embarrassment if it is discovered
that one of their members on an official training exercise is a
member of a terrorist organization.

4. KFOR urges responsible attitudes regarding this issue. The
continuous misinterpretation of the measures taken by key leaders is
not helpful in the full acknowledgement of the gravity of the
situation. KFOR will work with the KPC leadership to identify those
involved in terrorist activities. The KPC is an essential civil
emergency institution under the Constitutional Framework and there
must be no place in it for criminals or terrorists.

> http://www.nato.int/kfor/press/pr/pr/2003/05/03.htm

Schöne Worte und die FAkten zeigen eben das die NATO mit Terroristen und Gangstern eng zusammen arbeitet

Beschönigend und blauäugig finden dies sowohl Publikum als auch Prof. John Ikenberry von der Princeton Universität.

Der Amerikaner hat alle Lacher auf seiner Seite, als er einräumt, es sei schon schwer erklärbar, wenn ein Land für Nation-Building im Irak eintrete, während man zugleich den eigenen Staat quasi privatisiere. Der Professor sieht die Welt der Internationalen Organisationen in Auflösung. Der Irakkrieg sei ein Fiasko, die NATO mache den Eindruck einer Party, die schief gegangen sei, der Internationale Währungsfond befinde sich in einer Identitätskrise, die Weltbank halte noch immer nach einer Mission Ausschau.

Die beste Werbung für die NATO machte Dr. Michael Rühle, Leiter des Redenschreiber-Referats in der Politischen Planungseinheit des NATO-Generalsekretärs. Launig und selbstironisch sagte er auf dem Podium, es gebe viele Studien, die auflisteten, was alles schief gehen könnte. Bei den Punkten herrscht Einmütigkeit beim Mann von der NATO, der Führungsriege der Grünen und dem Bundesnachrichtendienst. Im Zwischenbericht der friedenspolitischen Kommission heißt es:

Auch die grenzüberschreitende organisierte Kriminalität untergräbt Staatlichkeit. Sie bedroht die Wirtschaftsentwicklung und Rechtsstaatlichkeit. Gewinne aus dem Menschen-, Waffen- und Drogenhandel werden vielfach zur Finanzierung von terroristischen Gruppen eingesetzt.

Daraus leitet sich die Forderung ab: "Grüne setzen darauf, kriegerischen Konflikten präventiv und zivil zu begegnen."

Vergleicht man diese programmatischen Sätze mit der Homepage des Bundesnachrichtendienstes, stellt man fast Wortgleichheit fest. Der BND erklärt:

Der Bundesnachrichtendienst dient der Bundesregierung als Frühwarnsystem zu Entwicklungen im Ausland, besonders dann, wenn deutsche Interessenlagen betroffen sind. (...) Hohe Priorität hat auch die Beobachtung von Gefahren wie: Internationaler Terrorismus, Proliferation und illegaler Technologietransfer, Internationale Organisierte Kriminalität, Internationaler Waffenhandel, Geldwäsche, illegale Migration (Schleuseraktivitäten und Wanderbewegungen), Information Warfare.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/27/27456/1.html



Was soll man nur über diese skrupellosen Verbrecher sagen, die einfach zum Spaß die Zivil Bevölkerung im Balkan bombardierte, nur damit die NATO eine Aufgabe hat und die USA ihren Militär Stützpunkt im Balkan hat um u.a. die Drogen Produktion aus Afghanistan zu verteilen.


Die Creel-Commission
Wiederum wird massiv für Kriegseinsätze geworben „zur Verteidigung unserer Werte.“
Unsere Werte - das Heroinkartell Bush/Blair/Gordon Brown?
Andreas v. Bülow, ehem. Bundesforschungsminister, stellt in seinem Buch ”Im Namen des Staates”, München 1999, fest: ”Bei 75% aller großen Fälle stoßen die Drogenfahnder auf die schützende Hand der Geheimdienste.”
Es geht um jährliche Gewinne aus dem Drogenhandel im Billionen-Dollar-Bereich: Die „böse“ Taliban-Regierung ließ im Jahr 2000 die gesamte Heroinernte vernichten und stieg aus dem Drogengeschäft aus, weil Allah es verbietet. Die von der CIA unterstützte derzeitige afghanische Regierung musste hingegen zusichern, den Opium-Anbau wieder aufzunehmen, und hat dies auch getan. Afghanistan lieferte bis vor kurzem 75% des Welt-Rohopiums, mit dem sich u.a. der CIA finanziert.
..............

Quelle: Michael C. Ruppert, ehem. Polizeioffizier Los Angeles/USA, www.copvcia.com
90% aller ExpertInnen (Piloten, Militärs, Geheimdienstler) sagen, daß der Anschlag vom 11. September 2001 ohne breite Sabotage im US-Apparat unmöglich war. S. hierzu u.a.http://www.eirna.com/ und und www.bueso.de
Niemand fliegt auf das Pentagon, das bestbewachte Gebäude der Welt, wenn die Abwehr nicht aktiv ausgeschaltet wird. Auch das Argument, man habe keine Passagiermaschine abschießen wollen, zieht nicht: in diesem Fall steigen Abfangjäger mit einem Netz auf und tragen das Objekt aus der Gefahrenzone. Die Vorwarnzeit mit mehr als 30 Minuten reichte bei weitem.
Die Creel Commission
(Sonderdruck v. 23. Okt. 2001 des TOPIC-Informationsdienstes, Herausgeber: Ulrich Skambraks, Postfach 1544, D-57206 Kreuztal, http://www.bibelbund.christen.net/htm/2001-2-61.htm

Wie der Italienische Aussenminister inzwischen bestätigt, ist der Kosovo Staat nicht ein Wunsch der Kosovaren Bevölkerung (Alles darum war nur das übliche Show Theater, wie für den Kosovo und Irak Krieg), sondern eine Wunsch Vorstellung der NATO wurde umgesetzt.
L]

Peinlich wie man in der Sache ständig gerade von Deutschen Politikern angelogen wird.
Drogen müssen halt verteilt werden und nachdem Albanien ausfällt, dürfen nun die Kosovo Gangster mit Diplomaten Pass halt Albanien auch weiterhin als Verteil STelle benutzen über ihre Hotels und Bars direkt neben und um den NATO Stützpunkt CommWest in Golem bei Durres.


Aktuell gibt es einen Report der EU, das allein erneut in 2007 es immer noch Kinder Schmuggel (227 dokumentierte Fälle der EU) der Albanischen Mafia gibt und erneut wird es über die kriminellen Verbrecher des Kosovo geregelt, welche sich illegal in Mazedonien ab 1990 niederliessen und dort den Terror Krieg 2001 entfachten, damit man Grenzfreien Raum mit eigener Polizei kontrollieren kann.

Der wie seine beiden Vorgänger sehr energische US Botschafter stellte nun die neuen OSCE und EU Reports vor über den Menschenschmuggel und fordert grössere Anstrengungen von Albanien in einem neu aufgelegten Programm mit der General Staatsanwältin Ina Rama.

Vor diesem Hintergrund muss man auch sehen, das Mehmut Thaci der Partei Führer einer der Mazedonischen Mafia Parteien ab den Wahlen morgen in Mazedonien den Abschied aus der Politik nimmt. Ansonsten wäre er wohl verhaftet worden von der NATO.
 

Veröffentlicht in Politik

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post